> Angebote > Unterrichtsbausteine >Honigbiene
 
 

Honigbiene

 
 
Eignung (Stufe)   Jahreszeiten   Zeitbedarf
 
   
1 Tag
 

Ziel

1. Die Honigbienen als Lebewesen stufengerecht entdecken und begreifen lernen.
2. Die Organisation des Bienenstaates kennen.
3. Die Bedeutung der Honigbiene für die Natur verstehen.
4. Die vielfältigen Produkte der Honigbiene mit allen Sinnen kennenlernen.
5. Schutzmassnahmen für Wildbienen herstellen können.


Programmvorschlag / Inhalte

  • Einführung: In den Schulräumlichkeiten sind verschiedene Materialien und Medien zum Jahresthema Honigbiene bereitgestellt.
  • Der Baustein Honigbiene enthält verschiedene Ideen für die Gestaltung eines Schultages zum Thema Honigbiene.
  • Anschauungsunterricht: Unmittelbar vor der Naturschule sind in einem Schaukasten und einem Miniaturbienenkasten zwei Bienenvölker angesiedelt.
  • Praktische (Gruppen-) Arbeit: Es besteht die Möglichkeit einzeln oder in Gruppen verschiedene Themenbereiche zu erarbeiten.
  • Znüniaktion: Falls gewünscht kann für den Znüni Honig, Zopf und Milch verköstigt werden.


Materialliste der Naturschule

  • Bienenvolk in Schaukasten (steht nur zeitlich begrenzt zur Verfügung!)
  • Baustein Honigbiene bestehend aus:
    Schülerdokumentation, Arbeitsblätter Schülerversion, Lehrerdokumentation, alle als pdf-Dokumente vorhanden, sowie Musterlösungen zu Arbeitsblätter im Ordner Die Honigbiene
  • PowerPoint zu Honigbiene (als DVD im Ordner Die Honigbiene)
  • Diverse Materialen und Medien
  • Zeichen- und Schreibmaterial
  • Materialkiste zum Baustein Honigbiene, insbesondere Bienenapotheke
  • Weitere Bausteine, wie Streubewohner, Erdbewohner, Bodenleben, Humus und Nahrungskette und Bodenuntersuchungen


Vorbereitung / Hinweise

  • Die Lehrkraft kann den Baustein Die Honigbiene vorgängig vom Internet herun- terladen und die geeigneten Arbeitsauträge stufengerecht auswählen.

  • Die Schüler können sich den Bienen im Schaukasten resp. Miniaturbienenkasten nähern. Die Lehrkraft soll die Klasse diesbezüglich sensibilisieren und zum schonenden Umgang mit den Organismen anhalten. Es ist darauf zu achten, sich nicht in der Nähe des Ausfluglochs aufzuhalten (ist in südlicher Richtung).

  • Falls jemand von einer Biene gestochen wird und eine starke entzündliche Reaktion zeigt, gibt es in der Naturschule ein Notfall-Set bestehend aus einer Tube Fenistil-Salbe für die oberflächliche Behandlung und für Allergiker Notfall-Tabletten Betnesol.
    Diese sind bei einer starken allergischen Reaktion in Wasser gelöst einzunehmen. Dosierung: 2–3 Tabletten.
    Zeigt die Behandlung keine Wirkung oder verschlechtert sich der Zustand des Patienten, sofort Kontakt aufnehmen mit dem Notruf: Tel. 144.

___________________________________________

 

PDF-Dokumente zum Herunterladen:
> Lehrerdokumentation
> Schülerdokumentation
> Arbeitsblätter