> Angebote > Unterrichtsbausteine > Mega Kuhl
 
 

Mega Kuhl: «Sinnliche Landwirtschaft»

 
 
Eignung (Stufe)   Jahreszeiten   Zeitbedarf
 
   
1 Tag
 

Ziel
Die Schüler erleben die Landwirtschaft mit allen Sinnen und erstellen eine Dokumentation D.
___________________________________________

Vorgängig
Abschreiten des Parcours in Kesswil/St.Georgen/St.Gallen (ca. ½ – 1 Std.)



SEHEN
Die Schüler lernen ausgewählte Pflanzen näher kennen.
Vom Parcours: Sie erkennen die Vielfalt von Pflanzen auf bäuerlichen Wiesen und unterscheiden gute und schlechte Futterpflanzen.

Vorgehen

  1. Rundgang mit Sammeln von Pflanzen (u.a. Pflanzen, die die Kühe „stehen“ liessen)
  2. Vertrautmachen mit dem Bestimmungsbuch (nach Farben und Blütenblättern)
  3. Bestimmen der Pflanzen in Gruppen
  4. Vorstellen der Pflanzen durch die Schüler
  5. D: Arbeitsblatt ausfüllen

Material

  • Pflanzen
  • Bestimmungsbuch
  • Arbeitsblatt

Zeit
2 Stunden



HÖREN
Die Schüler ordnen Tierstimmen der Landwirtschaft zu.
Vom Parcours: Sie sensibilisieren ihre auditive Wahrnehmung und unterscheiden Geräusche aus der Landwirtschaft.

Vorgehen

  1. Tierstimmen imitieren
    (wer macht den gefährlichsten/ freundlichsten Hund,...)
  2. Tierstimmen 1 ab Tonband/ CD- Player: was? welche gehören zur Landwirtschaft
  3. Tierstimmen 2 (ab Tonband/ CD- Player) > D: zeichnen, Wettbewerb

Material

  • CD-Player oder Tonbandgerät
  • Zeichenmaterial
  • Querhinweis machen auf die in der Naturschule vorhandenen Tonbandgeräte (ev. gruppenweise als Tonjäger verschiedene Geräusche aufnehmen)

Zeit
2 Stunden
(+ 1 Stunde für Querhinweise)



RIECHEN
Die Schüler lernen Pflanzen ihren Gerüchen zuzuordnen und ergänzen durch Geruchsmaterialien vom Bauernhof (Pflanzen in Umwandlung). Sie erkennen den Stickstoff-Kreislauf und den Wert der Gülle.
Vom Parcours: Sie differenzieren ihre olfaktorische Wahrnehmung in Bezug auf die Landwirtschaft.

Vorgehen

  1. Geruchspflanzen sammeln und benennen > in Gefässe geben
  2. Geruchspflanzen mit der Nase wiedererkennen (ev. Wettbewerb)
  3. In Zusammenhang bringen mit den zusätzlichen Geruchsstoffen vom Bauernhof (Heu, Stroh, Silo, Gülle, Mist)
  4. Den Stickstoffkreislauf erklären
  5. D: Arbeitsblatt Stickstoff ausfüllen

Material

  • Pflanzen
  • Gefässe
  • Geruchsstoffe vom Bauernhof (Heu, Stroh, Silo, Gülle, Mist,...)
  • Wandtafel oder Hellraumprojektor
  • Arbeitsblatt

Zeit
1½ – 2 Std.



TASTEN
Die Schüler erstellen einen Tastparcours mit diversen Unterlagen.
Vom Parcours: Sie erkennen die Unterschiede zwischen früh- und spätgeschnittener Wiese.

Vorgehen

  1. Erstellen eines Weges (Parcours) mit verschiedenen Materialien (Gras, ev. Stroh, ev. Heu, Blätter, Holzteile, Sand, Kies, Erde,...) durch die Schüler
  2. Sie begehen den Weg in diversen Variatiionen (normal, blind, barfuss, auf allen Vieren, ...)
  3. D: Sie legen ihre taktilen Erlebnisse in Sätzen fest: Das Gras fühlte sich ganz weich und feucht an...

Material

  • Materialien
  • Schreibmaterial

Zeit
1 Stunde
ev. Hausaufgaben



SCHMECKEN
Die Schüler rufen sich die Vielfalt der Milchprodukte durch den Geschmackssinn in Erinnerung. Sie stellen selber Joghurt her.
Vom Parcours: Sie vermögen die Produkte mittels der Kombination von Tast-, Geschmacks- und Geruchssinn zu unterscheiden.

Vorgehen

  1. Gespräch über die Vielfalt der Milchprodukte, Produkte zeigen
  2. Blindtest: Was probiert ihr da gerade
  3. Auflösung
  4. D: Ausfüllen Arbeitsblatt
  5. Herstellen von Joghurt unter der Anleitung einer Bäuerin

Material

  • Milchprodukte vom Lehrer mitgebracht
  • Löffel
  • Arbeitsblatt
  • Material Bäuerin

Zeit
1½ – 2 Std.


Damit hat der Lehrer (je nach Auswahl der Themenkreise: Kindergarten, Unter-, Mittel- und Oberstufe) die Möglichkeit und die Gelegenheit, einen ganzen Tag in der Naturschule zu verbringen.

___________________________________________

 

PDF-Dokument zum Herunterladen:
> Bausteine > Mega Kuhl